SV Gumpoldia Gumpelstadt e. V.

Ü45 als SG werden Thüringer Hallenlandesmeister

Michael Arlt, 17.03.2019

Ü45 als SG werden Thüringer Hallenlandesmeister

18. 03. 2019

Hallenlandesmeisterschaft Ü45: SG 1. Suhler SV 06/SV Gumpoldia Gumpelstadt mit deutlichem Vorsprung und ohne Niederlage zum Titel

Am Sonntagvormittag (17.03.19) begann in der Werner-Seelenbinder-Halle in Bad Salzungen um 10 Uhr die erste von zwei Hallenlandesmeisterschaften des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) der Alten Herren. Den Auftakt vollzog die Ü45 mit sieben Teilnehmern.

Um es vorweg zu nehmen, kein Team konnte die auf allen Positionen bestens besetzte Mannschaft der SG 1. Suhler SV 06/SV Gumpoldia Gumpelstadt gefährden. Ungeschlagen, ohne Gegentor und mit deutlichem Vorsprung beendete sie vor der SG Leinefelde/Worbis und der SG Breitenworbis/Wingrode das Turnier.

Der Landesmeister erhielt aus den Händen des Vorsitzenden des Breitensportausschusses (BSA) Karl Heinz Schütz sowie von Ausschussmitglied Hartmut Kunath den Siegerpokal, die Urkunde und Medaillen. Bei der Ehrung zugegen war auch der 1. Vizepräsident des TFV Peter Brenn.

Als „Bester Spieler“ wurde Tom Gröll von FSV Leimbach ausgezeichnet. Die Ehrung „Bester Torwart“ erhielt Matthias Hirsch von ESV Lok Erfurt und Kay Hoffmann von der SG Suhl/Gumpelstadt wurde im Stechen vom Punkt mit drei Treffern „Bester Torschütze“.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Schiedsrichter Robert Beck aus dem Fubßallkreis Rhön-Rennsteig, der aufgrund von Verletzungen seiner angesetzten Teamkollegen die ersten elf Spiele alleine leitete. Dabei unterstützten die beteiligten Mannschaften ihn mit einer sehr fairen Spielweise. Im Zusammenwirken zwischen Turnierleitung und dem Kreisschiedsrichterausschuss (KSA) Westthüringen konnten kurzfristig zwei freie Schiedsrichter geordert werden, sodass auch das nachfolgende Turnier der Ü35 abgesichert war. Hierzu noch einmal der herzliche Dank an alle Beteiligten.

Endstand:

1.SG 1. Suhler SV 06/SV Gumpoldia Gumpelstadt 9:0 Tore/16 Punkte; 2. SG Leinefelde/ Worbis 8:3/10; 3. SG Breitenworbis/Wingerode 6:5/9; 4. FSV Leimbach 4:7/6; 5. VfB Oberweimar 2:5/6; 6. ESV Lok Erfurt 2:5/5; 7. SG Jüchsen / Exdorf 2:8/5.

Ortwin Schmeling/Hartmut Gerlach

(v. l.): Matthias Hirsch, Tom Gröll, Kay Hofmann


Quelle:TFV


Zurück